Gesamtergebnis

Hier finden Sie die Ergebnisse des Wettbewerbs vom Frühjahr 2018.

Teilgenommen haben 2928 Schülerinnen und Schüler aus sechs Gymnasien und zwei Oberschule.

Zu Beginn sehen Sie die Durchschnitte der einzelnen Klassenstufen und Schulformen in der Übersicht.

Klassenstufeteilnehmende Schülerentspricht %Durchschnitt GymnasiumDurchschnitt OberschuleDurchschnitt Gesamt
Gesamt2928100 %13,297,3512,55
5. Klasse44215,1 %10,525,059,72
6. Klasse49716,9 %12,648,5211,75
7. Klasse50617,3 %12,407,7911,61
8. Klasse46015,7 %12,947,1411,80
9. Klasse36212,4 %14,216,4312,75
10. Klasse40613,9 %13,879,1813,04
11. Klasse1605,5 %14,5214,52
12. Klasse953,2 %15,1915,19

Umfassende Hinweise

Wir hoffen mit dem Run For Numbers dazu beizutragen, die elementaren mathematischen Fähigkeiten bei Schülerinnen und Schülern zu verbessern, zu erhalten und zu pflegen, sowie Wissensrückstände aufzuzeigen, Exzellenz-Gebiete zu erfassen und Ihnen Rückschlüsse auf diese zu ermöglichen. Dabei soll dies für sie sowohl in der Klassenübersicht, als auch schülerspezifisch möglich sein!

Verbesserung der mathematischen Fähigkeiten und Fertigkeiten

Um nachvollziehen zu können, inwieweit der Run For Numbers Einfluss auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler nimmt, untersuchen wir die sogenannten Verbesserungsraten. Dafür betrachten wir Aufgaben, die in allen Klassenstufen vorkommen und wie diese über die Klassenstufen hinweg besser oder schlechter gelöst werden. Es zeigt sich, dass die Verbesserungsrate an Schulen, die den Wettbewerb bereits häufiger durchgeführt haben, deutlich höher liegt, als in Schulen, die den Wettbewerb beispielsweise zum 1. Mal durchführen. Dementsprechend können wir davon ausgehen, dass mit Hilfe des Wettbewerbs eine Verbesserung der mathematischen Leistungen erwirkt werden kann.

Wettbewerbs-Qualität

Um die Qualität des Run For Numbers zu sichern, evaluieren und dokumentieren, führen wir nach jedem Wettbewerber jede Klassenstufe eine umfangreiche Item-Analyse durch. Dadurch können wir nachvollziehen, wie Aufgaben an bestimmten Positionen und in bestimmten Klassenstufen unterschiedlich beantwortet wurden, und inwieweit diese in Korrelation mit dem Gesamtergebnis stehen. Außerdem überprüfen wir mit Hilfe des Kuder-Ridchardson-Alphas, inwieweit unsere Items dichotom und reliabel sind. Dabei haben wir in diesem Wettbewerb so gute Ergebnisse, wie noch nie erzielt. Das heißt der Wettbewerb gibt sehr gute Rückschlüsse auf die mathematische Leistungsfähigkeit ihrer Schülerinnen und Schüler in den getesteten Mathematik-Gebieten. Diese Erfahrungen wollen wir zukünftig nutzen, um den Schülerinnen und Schülern nach Abschluss des Wettbewerbs digital eine Rückmeldung zu ihren Leistungen in den einzelnen Themengebieten zu geben.

Klassenstufen-Analyse

Nachfolgend können Sie sich die Übersichten der einzelnen Klassenstufen als PDF-Datei anzeigen lassen. Darin enthalten sind die Punkteverteilung, die Auswertungen der einzelnen Frage-Items mit deren Schwierigkeits- und Trennschärfeindex, sowie die Reliabilitätsanalyse mittels des Kuder-Richardson-Alphas und eine Übersicht der vergleichbaren Aufgaben und wie diese in verschiedenen Klassenstufen gelöst wurden.

Die Aufgaben des Run For Numbers aus dem Frühjahr 2018 erreichen Sie über den nebenstehenden Button.

Kategorien: Ergebnisse